Beratungen, Bestellungen und Service: 09073-7302
Mo-Fr 09:00-12:30 und 14:00-18:00 Sa 09:30-14:00

Bettenfachhändler des Jahres 2018

Die Fachzeitschrift “Haustex” kürte uns zum Bettenfachhändler des Jahres 2018. Kategorie: Vorbildlicher Generationswechsel

Die Nachfolge in der Geschäftsführung stellt gerade Familienbetriebe oft vor große Herausforderungen. Für seinen erfolgreichen Generationenwechsel wurde Textil-Betten Deisler aus Gundelfingen nun prämiert.

„Generationswechsel im Allgemeinen sind in der heutigen Zeit rar geworden“, stellt Thomas Deisler, Geschäftsführer von Textil-Betten Deisler fest. „Generationswechsel von der fünften auf die sechste Generation dementsprechend noch viel seltener.“ Ebendiese erfolgreiche Übergabe zwischen Thomas Deisler und Vater Cornelius wurde mit dem Haustex Star der Kategorie „Vorbildlicher Generationswechsel“ prämiert. Haustex ist eine Fachzeitschrift für Betten, Bettwaren, Decken, Matratzen/Schlafsysteme, Bett-, Tisch- und Hauswäsche.

Offizielle Übergabe Anfang des Jahres

Die Übergabe des Geschäfts von Cornelius an Thomas Deisler wurde Anfang des Jahres endgültig besiegelt. „Mein Vater wollte gerne noch gemeinsam mit mir das 175-jährige Firmenjubiläum von Textil-Betten Deisler feiern. Am 1. Januar 2018 wurde die Übergabe dann offiziell vollzogen“, berichtet Thomas Deisler, der die sechste Familiengeneration im Unternehmen repräsentiert. Auf diese Aufgabe hat er sich über mehrere Jahre zielgerichtet vorbereiten können.

Thomas Deisler packt das Thema Digitalisierung an

Dass Thomas Deisler das Geschäft übernehmen würde, war nicht immer klar. Erst nach seinem Eintritt ins Unternehmen erkannte er, wie interessant seine zukünftige Aufgabe als Firmenchef sein würde: „Man hat ja so viele Möglichkeiten der Gestaltung, wenn man selbständig ist.“ Als eine seiner ersten Aufgaben packte er das Thema Digitalisierung an und überholte den Internetauftritt des Geschäfts von Grund auf. Ein wichtiges Thema darin ist die Firmentradition. Denn als wichtigsten Aspekt eines Generationswechsels sieht der junge Deisler die richtige Mischung aus Tradition und Innovation. Man müsse wissen, woher man kommt, aber ebenso, wohin man mit dem Unternehmen will.

Absatzmarkt soll wachsen

Bei aller Tradition bilden Gundelfingen und der Landkreis Dillingen an der Donau ein sehr überschaubares Kundenpotenzial, so Thomas Deisler. Das nahe gelegene Günzburg wird aus diesem Grund für Betten Deisler als Absatzmarkt immer wichtiger. Insgesamt spricht man mit den Werbeaktivitäten ein Kundenpotenzial von rund 250.000 Menschen an. Um zusätzliche Zielgruppen erreichen zu können, will Deisler noch in diesem Jahr einen Online-Shop für Kunden aus der Region eröffnen. Deisler will das Versprechen halten, noch am gleichen Tag auszuliefern, wenn die Bestellung rechtzeitig eingeht. „Das Internet ist unser Freund“, findet er im Hinblick auf die Chancen, die das Medium dem Handel bietet.

Über Textil-Betten Deisler

Urururgroßvater Philipp Deisler gründete das Unternehmen 1842 als Stoffhandlung selbst gewebter Textilien. Ende des 19. Jahrhunderts wurden erstmals Bettwaren ins Sortiment aufgenommen. Cornelius Deisler wandelte das Geschäft nach der Übernahme 1990 in ein kleines Textilhaus mit Damen- und Herrenmode, Tag- und Nachtwäsche und Matratzen um. Heute werden rund 80 Prozent des Umsatzes mit Matratzen, Schlafsystemen und Bettwaren erzielt, so Thomas Deisler.



© Betten Deisler